Sanitätshaus

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von kanalritter am Di Feb 02 2016, 17:14

Hallo Joern.

Korsett oder Kreuzstützmieder? Tja, was soll man Dir da raten? Am besten beides, dann kannst Du die Sachen nach Lust und Laune anziehen, so jedenfalls würde ich es machen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von busenmaik am Di Feb 02 2016, 17:38

Korsett, Stützmieder, das hört sich für mich alles zu Omahaft an.

Da trage ich lieber schöne BHs in bunten Farben mit Verzierungen und Spitze.
avatar
busenmaik
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 229
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 37
Ort : osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Hubby am Di Feb 02 2016, 23:09

es gibt aber auch sehr tolle moderne Korsetts, da bleibt der Rücken schön gerade. Very Happy
avatar
Hubby
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 60
Ort : Stuttgart

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Mi Feb 03 2016, 08:59

@ Kanalritter
"am besten Beides" ist so eine Sache. Ich bekomme das Mieder ja auf Rezept und die Kasse muß die Maßanfertigung vorher genehmigen. Du kennst das eventuell von den BHs die du auf Rezept bekommst.

@ busenmaik
wie sich das anhört ist letztendlich sekundär. Entscheidend ist, das es hilft. Wenn du mal eine Umfrage in der Fußgängerzone machst, was die Mehrzahl der Leute über BH tragende Herren denkt wirst du schnell feststellen, daß da kein Unterschied zwischen omahaften und hochmodernen BHs gemacht wird...Wink Im Übrigen hatten die Rumpfstützmieder die mir gezeigt wurden auch hübsche Cups aus Blütenspitze und ebensolche Verzierungen im Bauchbereich, so ähnlich wie sie auch bei meinem Doreen BH von Triumph aussehen.

Ich habe gestern nachmittag noch mit der Bandagistin telefoniert und die Frage steht ohnehin nicht mehr. Nach Rücksprache mit der orthopädischen Praxis kann ich mir jetzt dort zwei neue Rezepte holen. Einmal für ein Rumpfstützmieder und dazu noch eins für Kompressionsstrümpfe confused Die Strümpfe wären notwendig, da durch das enge Mieder sonst ein venöser Stau in den Beinen entstehen könnte. So langsam frage ich mich, ob die Dame am Umsatz beteiligt ist und Prozente bekommt Question

@ Hubby
du meinst bestimmt so ein Schnürkorsett, welches hinten zum schnüren und vorn zum zuhaken ist. Meine Frau hat so ein Teil und mit den eingenähten Korsettstangen halt es tatsächlich schön gerade, wenn es fest zugeschnürt ist. Das zusammen mit einem BH wäe dann sozusagen mein Plan B, wenn ich mit dem Miederkorsett aus dem Sanihaus nicht klar kommen sollte. So ein Korsett bekommt man im Internet ja für relative kleines Geld. Nachteilig ist nur, daß man das nicht alleine zugeschnürt bekommt. Da müßte dann immer meine Frau ran.

avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Kuusilahti am Mi Feb 03 2016, 09:15

"Korsett oder Kreuzstützmieder", beides sind für mich schon aus der Jugendzeit Horrorstücke.
Ich kann mich noch gut an, meine Großmütter, Mutter und Tanten erinnern, sie alle trugen solche panzerartigen Ungetüme.
Auch die immer wiederholte Mahnung meiner Mutter: "Setz dich gerade hin" war während meiner Jugendzeit immer wieder mal zu hören. Sie tat sich leicht, sie hatte ja ihren "Panzer" an, der sie zwang gerade zu sitzen.
Meiner jüngeren Schwester wurde auch einmal ein solcher orthopädischer sogen. "Geradehalter" verpaßt, den sie anfänglich nur ein paar Mal sehr ungern trug und kurze Zeit später nie wieder.
Ihr kennt also meine inneren Gründe der Abneigung zu diesen "Gerätschaften".
Einzig, wenn es sich um die Wiederherstellung krankheitsbedingter körperlicher Bedürfnisse oder Erscheinungen handeln würde, könnte ich dies Strapazen auf mich nehmen. Hoffentlich bleibe ich zeitlebens davon verschont, mir reicht schon der BH.
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von tmich am Mi Feb 03 2016, 09:54

Joern schrieb:So ein Korsett bekommt man im Internet ja für relative kleines Geld. Nachteilig ist nur, daß man das nicht alleine zugeschnürt bekommt. Da müßte dann immer meine Frau ran.

Hallo Joern.

Da musst du aber aufpassen, ich habe die Erfahrung gemacht dass man bei einem Korsett einiges falsch machen kann.
Zuerst einmal taugen die Teile unter 100€ nur zu Deko-zwecken.
Meine habe ich schon immer selbst geschnürt, ist nicht einfach aber es geht.
Ich muss die Teile auch seit Jahren immer wieder mal tragen wenn es mit dem Rücken wieder schlimm ist.
Ach ja fallst du dich für ein Korsett entscheiden solltest, würde ich dir raten gleich 3 zu kaufen, die brauchst du zum Wechseln.

Gruß

tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Mi Feb 03 2016, 10:14

@tmich
kannst du mir eventuell ein Korsett empfehlen. Das für meine Frau haben wir seinerzeit in Sabines Korsettstübchen in Warstein gekauft. Das ist ein Vollbrustkorsett und ziemlich solide. Das selber zu schnüren stelle ich mir schon ziemlich schwierig vor.

Erstmal versuche ich es jetzt mit dem Stützmieder aus dem Sanihaus. Auch wenn das für viele eine Horrorvorstellung sein mag, ich versuche hier das Angenehme mit dem medizinisch Notwendigen zu kombinieren. Mal sehen was letztendlich dabei herauskommt. Die Bandagistin meinte nur, daß wir die Details besprechen, wenn ich das neue Rezept vorbeibringe. Ich hoffe mal, das mich die Dame dort gut berät.

Ich denke auch, daß ich das Stützmieder nicht ständing anhaben muß. Eben nur, wenn es im Rücken zwickt (ich muß sehen, daß ich von den Tabletten wegkomme). Zur Not besorge ich mir eben noch ein Schnürkorsett zum Wechseln.
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von tmich am Mi Feb 03 2016, 11:06

Joern schrieb:kannst du mir eventuell ein Korsett empfehlen. Das für meine Frau haben wir seinerzeit in Sabines Korsettstübchen in Warstein gekauft. Das ist ein Vollbrustkorsett und ziemlich solide.

Einen Hersteller oder so kann ich nicht nennen, denn ich habe einige durch probiert. Ich war aber von der Passform oder Qualität nicht begeistert.
Meine aktuellen Modelle habe ich im Sani Haus anfertigen lassen, war nicht billig aber die passen super.


Joern schrieb:Das selber zu schnüren stelle ich mir schon ziemlich schwierig vor.

So schwierig ist das nicht, man braucht nur etwas Übung.
Ich beginne immer damit die Schnürung unten zu straffen und arbeite mich zur Mitte hin vor, anschließend mache ich dasselbe von oben, dann mache ich einen provisorischen Knoten.
Jetzt zurre ich nochmal von unten und oben nach, danach ziehe die Bänder so stramm ich will und verknote sie.
Meist stelle ich mich seitlich vor einen Spiegel, da kann man sehen wo man mit seinen Händen gerade ist.


Joern schrieb:Erstmal versuche ich es jetzt mit dem Stützmieder aus dem Sani Haus. Auch wenn das für viele eine Horrorvorstellung sein mag, ich versuche hier das Angenehme mit dem medizinisch Notwendigen zu kombinieren. Mal sehen was letztendlich dabei herauskommt.

Was für dich die beste Lösung ist musst du selber rausfinden. Ein Stützmieder ist elastischer und lässt mehr Bewegung zu als ein Korsett.


Joern schrieb:Ich denke auch, daß ich das Stützmieder nicht ständing anhaben muß. Eben nur, wenn es im Rücken zwickt (ich muß sehen, daß ich von den Tabletten wegkomme).

Ich bin auch kein Freund von Tabletten, eine stützende Lösung ist da eine echte Alternative. Wie lange und wie oft man so ein Ding anzieht, findet man schnell heraus.


Gruß

tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Mi Feb 03 2016, 12:25

Hallo tmich,

danke für die konstruktiven Kommentare. Ja, das Korsett meiner Frau ist komplett unelastisch. Sie trägt das aber auch nur zu bestimmten Anlässen, also nicht im Alltag. Wenn es fest geschnürt ist macht das zwar (aus meiner Sicht) eine atemberaubende Figur, aber es schränkt eben auch sehr ein. Man könnte da jetzt zwar einen Gewöhnungseffekt ins Feld führen, aber der dürfte sich in erster Linie eher darauf beschränken, das man sich eben an all die Einschränkungen im Korsett gewöhnt.

Ich hole diese Woche noch die neuen Rezepte und kommenden Montag geht es damit ins Sanihaus.

LG Joern
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von tmich am Mi Feb 03 2016, 14:26

Hallo Joern,

was ich vergessen habe, falls du auch bei der Arbeit solche Teile tragen willst, würde ich dir aber nur ein Stützmieder oder noch besser ein Korselett empfehlen.
Da diese eine noch höhere Beweglichkeit hat. Über das auffallen würde ich mir keine Gedanken machen, denn unter der Arbeitskleidung sieht das eh keiner.

Mir ist die Funktion oder der Tragekomfort immer wichtiger als ob man was sieht.


Gruß

tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Do Feb 04 2016, 10:54

Hallo tmich
ja diese Rumpfstützmieder die mir in den Katalogen gezeigt wurden sind wie Damenkorseletts geschnitten. Embarassed Da sind elastische Materialien verarbeitet. Wahrscheinlich eben nur wesentlich fester und eben mit den Stützstäben im Rückenteil. Wurde mir wegen meiner Brüste jedenfalls von der Bandagistin empfohlen. Wird nach Maß gearbeitet und die Ausstattungsdetails können individuell abgesprochen werden. Ich habe inzwischen auch bissel gegoogelt und mich zum Thema Rumpfstützmieder und Kompressionsstrümpfe belesen.
Ich arbeite zwar im Büro und muß mich nicht viel bewegen, aber immerhin müßte ich ja dann jeweils den ganzen Tag in diesem Teil verbringen. Da sollte es schon einigermaßen bequem sein. Kommenden Montag werde ich mich da wohl eingehend beraten lassen.

LG Joern
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Di Feb 09 2016, 09:06

So, hier noch schnell ein Update:

Gestern war ich wieder im Sanihaus und habe meine Rezepte abgegeben. Die Bandagistin hat mir dann nochmal erklärt, wie wichtig es wäre zu so einer Versorgung Kompressionsstrümpfe zu tragen. Besonders, wenn man wenig Bewegung hat wie z.B. eine sitzende Tätigkeit könnte es leicht zu Stauungen des venösen Rückflusses führen und dann wären Krampfadern und womöglich eine Trombose oder gar ein offenes Bein gewissermaßen vorprogrammiert.
Sie hat dann noch meine Beine vermessen da die Kompressionsstrümpfe möglichst genau angepaßt sein müssen. Ich bekomme jetzt welche, die bis zur Leiste gehen und ein Haftband am oberen Abschluß haben. Falls ich allergische Probleme mit dem Haftband bekomme oder die Strümpfe rutschen, könnte man in meinem Fall auch Strumpfhalter am Mieder anbringen. Die Option habe ich aber erstmal dankend abgelehnt. Was das Mieder angeht habe ich mich jetzt tatsächlich für eins der Damenmodelle entschieden. (Sieht ja, wie auch jetzt meine Büstenhalter, keiner) Da wäre auch die Busenstütze wesentlich einfacher zu realisieren als bei einem der Herrenmodelle, die naturgemäß alle ohne BH Teil ausgeführt waren. Das wären allenfalls Bastellösungen geworden. Die Änderungen die an den vorkonfektionierten Damenmodellen nötig sind, sind dagegen unproblematisch und die Blütenspitze im Vorderteil hätte ich ja auch schon bei meinem BH dran. Ich mußte mich auch nochmal bis auf den BH ausziehen und wir besprachen die Form der Körbchen. Es soll ja nicht groß auffallen und trotzdem nicht zu sehr auf die Brüste pressen. Also leicht gerundet und möglichst flach. In den Rücken bekomme ich drei Stäbe auf jeder Seite und zusätzlich noch breite Leibzügel zum zuhaken an den Seiten. Also mit dem "Geradesitzen" werde ich wohl keine Problem mehr haben, wenn ich in dem Panzer stecke. Smile Da ich erstmal keine Strumpfhalter will bekomme ich nun ein Hosenteil als unteren Abschluß damit das Ganze nicht nach oben rutschen kann.

Für das Mieder wird nun erstmal ein Kostenvoranschlag gemacht, den sie an meine KK schickt, damit die ihr OK geben kann. Das kann jetzt erstmal dauern. Die Kompressionsstrümpfe warden gleich bestellt. Die kann ich dann kommende Woche holen und wenn die passen soll ich mir gleich noch ein Rezept für eine Wechselversorgung holen, da die Strümpfe täglich gewaschen warden müssen.
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von kanalritter am Di Feb 09 2016, 16:26

Hallo Joren.

Na, da kommt ja einiges auf Dich zu!!! Bin mal gespannt, wie Du mit den Kompressionsstrümpfen klar kommst. Vor Jahren habe ich mir Krampfadern ziehen lassen und musste danach für 4 Wochen Kompressionsstrümpfe tragen. Nach nur wenigen Tagen habe ich mir einen Strumpfhalter besorgt, weil mir das Rutschen der Strümpfe auf die Nerven ging. Jedenfalls war ich froh wie ein Schwein in der Scheiße, als die 4 Wochen endlich vorbei waren.

Aber man liest ja von ganz unterschiedlichen Reaktionen, so scheint es doch viele zu geben, denen das Tragen der Strümpfe nichts ausmacht. Ach ja, lass Dir unbedingt eine Anziehhilfe mit verschreiben, die dürfte Dir das Leben sehr vereinfachen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Mi Feb 10 2016, 13:14

Hallo Kanalritter,

was ist eine Anziehhilfe? Kann man den Strümpfe, die so ein Haftband haben auch an einem Strumpfhalter tragen? Im Sanihaus wurde mir gesagt, wenn ich die Strümpfe an Haltern tragen will, wären die ohne Haftband und ich müßte die dann immer mit Halter tragen???

Bei mir wird es wohl leider nicht mit 4 Wochen erledigt sein. Ich soll die Strümpfe immer tragen, wenn ich das Mieder trage. Da das sicher nicht ständing der Fall sein wird stelle ich mir das Ganze nicht ganz so belastend vor.

LG Joern
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von kanalritter am Mi Feb 10 2016, 16:28

Hallo Joern.

Anziehhilfe:

http://w.medi.de/produkte/zubehoer/anziehhilfen/

Strümpfe ohne Haftband müssen immer mit Halter getragen werden, wobei man den Halter auch bei Strümpfen mit Haftband verwenden kann.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Busipanda am Mi Feb 10 2016, 16:48

Sind die Dinger denn so eng? Ich hatte mal im Krankenhaus Strümpfe verordnet, um Thrombosen vorzubeugen, aus meiner Sicht Unsinn, weil ich genau so mobil war, wie zu Hause. Die saßen zwar knackig, waren aber ohne Zusatzhilfe an- und auszuziehen. Smile
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von kanalritter am Mi Feb 10 2016, 23:00

Hallo Busipanda.

Ich habe mir die Stützstrümpfe nach dem Duschen am Morgen angezogen, aber danach wäre ich am Besten gleich wieder unter die Dusche gegangen, denn das Anziehen war so was von hart und schwer, das ich geschwitzt habe wie ein Schwein.

Da wünsche ich dem Joerg doch mehr Erfolg mit den Strümpfen, und vielleicht ist es mit einer Anziehielfe ja nicht so stressig.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Do Feb 25 2016, 11:01

So, kurzes Update.
Seit einer Woche habe ich meine neuen Kompressionsstrümpfe. Im Sanihaus wurde mir genau gezeigt, wie die anzuziehen sind und das die Abends immer gewaschen werden sollen. Deswegen würde mir die KK auch noch ein weiteres Paar bezahlem. Dafür habe ich mir inzwischen auch noch ein Rezept geholt. Die Strümpfe selber sind schon ganz schön fesste Teile. Sehen zwar wie Damenstrümpfe mit leichtem Glanz aus, nur eben fester und dicker. Das Anziehen geht auch ohne Hilfe ganz gut, wenn man weiss, wie man es machen muss.Im Moment brauche ich die Strümpfe ja noch nicht, da ich das Korsett noch nicht habe.

LG Joern
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Fr März 04 2016, 08:38

Hatte gestern Post von der KK. Der KV ist genehmigt. Die Info ist wohl auch zeitgleich ans Sanihaus gegangen, den die haben mich angerufen und mir mitgeteilt, daß das Mieder genehmigt ist und nun gefertigt wird. Evtl. dann kommende Woche schon erste Anprobe. Na, mal sehen... Das 2. Paar Strümpfe habe ich inzwischen auch. Ab und zu übe ich auch mal das Anziehen. Mit nasser Haut, also nach dem Dusche ist es wirklich eine Qual. Aber wenn man etwas wartet, bis die Haut wieder trocken ist geht es ganz gut. Scheinen auch oben zu halten. Aber um das abschließend zu beurteilen müßte ich die Dinger wohl mal den ganzen Tag tragen.
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Joern am Mo März 07 2016, 10:02

So, hatte gerade nochmal einen Anruf vom Sanihaus. Ich muß erst nochmal hin um das endgültige Modell auszusuchen und die Details abzusprechen. Die Firma die das Mieder herstellt heißt Figesta. Gibt es auch im Netz. Bei den Rumpfstützmiedern für Herren gibt es nur ein Modell. Bei den Damenmodellen mit Büstenteil allerdings schon 4 und dann auch noch jede Menge Zusatzauswahlsachen. Von Farbe bis Rückenschnürung und Strumpfhalter. Die haben übrigens auch nach Maß angefertigte Büstenhalter im Angebot.

Was für eine Farbe würdet ihr mir empfehlen? Bei meinen BHs habe ich bis auf zwei alle in Weiß. Das sieht zwar gut aus, aber es zeichnet sich auch leicht ab. Außerdem vergilbt der Stoff mit der Zeit. Schwarz zeichnet sich bestimmt auch sehr stark ab womit eigentlich nur das hausbackene Haut bliebe. Einen BH kann man ja auch nach Bedarf wechseln und durchscheinende Modelle eben nur dann anziehen, wenn es die Oberbekleidung einigermaßen verdeckt. Mein Mieder werde ich dann wohl vorrangig dann tragen müssen, wenn mein Rücken dannach verlangt und im Sommer bei Hitze dann über dem Panzer noch ein Holzfällerhemd tragen ist bestimmt auch nicht das Wahre.
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Sanitätshaus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten