Die große Pulloverfrage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die große Pulloverfrage

Beitrag von Busipanda am Mo Nov 18 2013, 23:09

Da ja jetzt wieder die Winterzeit kommt, interessiert mich, wie Ihr Eure Brust im Winter verpackt.

Ich selbst bin ja totaler Fan von Rollis. Leider haben die eben auch den Effekt, dass sich sowohl der Busen, als auch BH-Verschluss, Träger und das ganze UBB ziemlich deutlich abzeichnen. Ich bin deshalb auf die Idee gekommen, mir Rollis zum Unterziehen zu kaufen, da gibt es übrigens im Damenabteil richtig nette, dünne und weiche Stoffe, die sich wie Unterhemden tragen. Da ziehe ich ein Hemd drüber, das sieht in Summe modisch aus und trägt sich über den Tag angenehm. Vom BH und vom Busen ist dann nicht mehr viel zu sehen.

Alternative B: ist ein dünner Schal oder ein Tuch, das man über dem Hemd trägt. Allerdings mag ich die neuartige Methode, den Schal so doppelt im Garderobenhakenstil zu tragen überhaupt nicht. Ich wickle den Schal einfach zweimal locker um den Hals. Drüber kann man eine Jacke tragen. Sieht gut aus und bedeckt optimal. Übrigens ist das eine Methode, die auch bei Frauen beliebt ist.

Alternative C: V-Neck oder Rundhalspullover über dem Hemd. Generell sollte man den Pullover nicht zu eng wählen. Durch das Hemd wird ein Teil der Busenform absorbiert, der Pullover, wenn er weit genug ist, hängt dann weniger straff über dem Busen. Ist eher für teilkonservatives Outfir geeignet.

Alternative D: Weste über dem Hemd. Das ist insbesondere für festliche und Abendgarderobe eine relativ angenehme Tragevariante. Westen gelten allgemein als festlich und haben den Vorteil, gut zu kaschieren.

avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Pixo am Di Nov 19 2013, 08:20

Strickjacken gehen auch gut! Wenn man die offen lässt sieht man nicht mehr viel von den Rundungen.

Pixo
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 15.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Kuusilahti am Di Nov 19 2013, 09:00

Wenn ich einen Unterziehpulli anhabe, sind meine Proportionen leicht sichtbar,
d. h. der Busen samt BH sind so für jeden erkennbar.
Zu Hause trage ich, wenn es warm genug ist, den Pulli so, wenn ich aber weggehe ziehe ich derzeit einen Pullover oder eine ärmellose Weste bzw. ein Cardigan darüber. Sodann nutze ich noch einen Mantel oder einen Anorak als Oberbekleidung.
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von busenmaik am Di Nov 19 2013, 09:09

Ich trage öfters Pullover. Die Brüste sieht man,aber den BH nicht.Smile
avatar
busenmaik
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 229
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 37
Ort : osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Kuusilahti am Di Nov 19 2013, 13:56

Das Vor- oder Abstehen und damit das Sehen des Busens ist nunmal so, ich kann dies nicht vermeiden oder ändern.
Sonst müßte ich mich sich mit einer weiten Kleidung einhüllen, aber dies führe dann insgesamt zur äußerlichen Unförmigkeit und das wiederum möchte ich auch nicht.
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Busipanda am Di Nov 19 2013, 14:54

Das ist ein altbekannter Irrtum, dass man beim Pullover durch eine Nummer größer den Busen im Profil verschleift. Dadurch dass der Pullover an der erhabensten Stelle (in diesem Fall der Busen) anliegt und dann sanft abfällt, wird der Busen weiter sichtbar sein. Man sieht dann nur einen Mann mit busen im zu großen Pullover. Wenn man den Pullover passend wählt, dann siehr man das klassische Brustprofil, wenn man aber ein Hemd oder enges Shirt drunter zieht, dann wird das Profil geglättet. Das kann ruhig jeder mal für sich ausprobieren. Natürlich sollte der Pullover nicht eng anliegen, dann kann man dreißig Sachen drunterziehen und das Profil bleibt immer noch. Aber mit einem engen Shirt oder einem passenden Hemd funktioniert es.Wink 

Umgekehrt wirkt ein enges Shirt oder ein enger Unterziehrolli unterm Hemd analog. Beim Rolli kommt hinzu, dass der Blick von der Brust abgelenkt wird. Wie sagt man: Wir sehen das, was wir sehen wollen oder was interessant ist. Ein farbiger Rollkragen beim Mann ist interessanter, als sein Busen! lol! 
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Anja am Di Nov 19 2013, 21:25

Ich trage ja keine Pullover, ich mag die einfach nicht. Im Winter ziehe ich meist T-Shirts an und ein Hemd darüber. Ich zieh dann auch immer enge T-Shirts an. Der Nachteil ist eben das man das Hemd bis oben schließen muss sonst sieht man das T-Shirt darunter. Eine Alternative sind Shirts mit Spitzhalsausschnitt oder eben shirts aus der Damenabteilung, die haben ja einen tieferen Halsausschnitt.
avatar
Anja
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Busipanda am Di Nov 19 2013, 21:39

Hemd mit weißem oder hellem Shirt drunter ist doch cool, das kann ruhig etwas rausschauen. Ist zwar nicht unbedingt business, aber die Sitten sind ja mittlerweile nicht mehr sooo sehr steril (außer bei den Banken). Trage ich übrigens auch ganz gern.Wink 
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Anja am Di Nov 19 2013, 21:49

Ich hab letztens auf einer Beerdigung (meine Mutter ist gestorben) ein schwarzes T-Shirt und ein schwarzes Hemd darüber getragen. Alle meinten das es richtig gut aussieht und vor allem macht es mich schlank. Das ich seit dem letzten Zusammentreffen mit meinen Geschwistern gut 20 kg abgenommen habe sagte ich ihnen aber nicht :-)

Ferdi
avatar
Anja
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Heinzclaus am Mi Jan 21 2015, 12:45

Ja im Winter sind schon Pullover ,die etwas weiter sind sehr praktisch. Ich habe auch viele mit runden Ausschnitt oder Rollkragen.Da ich meist Sport-BHs(95 B) trage sind die Wölbungen nicht sehr groß und so fällt es wenig auf. Oft dann auch beim Ausgehen oder im Cafe trage ich ein Schaltuch oder einfach ein Schal darüber .Okay es fällt nicht mehr auf,der kleine Männerbusen .

Heinzclaus
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 19.01.15
Ort : PLAUEN

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Busipanda am Do Jan 22 2015, 15:23

Schal oder Schaltuch sind auch gute Möglichkeiten, den Blick vom Busen abzulenken. Gottseidank ist ja bei der Herrenmode da auch deutlich mehr Variabilität eingetreten, als noch vor Jahren. Da ich mit meiner Oberweite nicht mehr im Bereich des unscheinbaren bin, habe ich mich vor allem darauf spezialisiert, die Zwiebeltaktik anzuwenden. Mit mehreren Kleidungsschichten besteht mehr Möglichkeit sowohl stylisch als auch covermäßig zu punkten. Man kann da bei der Damenmode abgucken.

Varianten sind zum Beispiel Hemden mit variablem Abschluss über der Hose, dazu Pullover ggf. mit Tuch oder Krinkle-Schal, alternativ Unterziehrolli oder Shirt mit tailliertem Schnitt (klassisch aus der Damenabteilung), wobei dann das Hemd und das darunter auch über der Hose getragen werden. Damit wird der Busen optisch nivelliert und der Blick meist auf den (in der Herrenmode noch unüblichen) Abschluss über der Hose gelenkt.

Der Pulli in oversize ist ja mittlerweile auch Bestandteil der Damenmode und sicherlich eine weitere Möglichkeit, allerdings sollte man dann konsequent auch in der Damenabteilung zugreifen.

Vorteil der (Damen-) Shirts oder Rollis ist auch deren deutlich feinere Stoffstruktur und Länge, da sie generell zum drüber tragen gedacht sind. Generell sind auch taillierte Hemden in der nächsten Größe eine Möglichkeit, die bieten im Verhältnis Brust / Bauch oben mehr Spielraum. Würden Blusen ohne Abnäher produziert, würde ich sicher auch Blusen nutzen, aber die Abnäher bewirken eher die Hervorhebung, deshalb sind sie für mich ein no-go.
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Heinzclaus am Do Jan 22 2015, 17:57

Danke ,für die Antwort. Ich trage jetzt einfach was mir gefällt,preislich passt und in der Wäsche wo ich mich wohlfühle.Ob Damen oder Herrenmode.Meist ist es aber Damenmode,die Vorteile der Vielfalt und besseren Passform liegt auf der Hand und man(n) spürt es am Körper.

Heinzclaus
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 19.01.15
Ort : PLAUEN

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von kanalritter am So Sep 20 2015, 11:22

Hallo Heinzclaus.

Genau so ist das: Man sollte tragen was einem gefällt, wobei es doch egal ist, ob die Sachen nun aus der Damen- oder Herrenbekleidung
stammen. Und wenn der BH leicht sichtbar ist, na und??? Es hat zwar eine Weile gedauert, aber inzwischen stehe ich zu meinem Busen und auch zu den dazugehörenden BH's.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Die große Pulloverfrage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten