Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von kanalritter am Di Mai 09 2017, 18:48

Hallo zusammen.

Schämt Ihr Euch für den Busen oder wozu dienen diese Tarnversuche? Warum steht Ihr nicht einfach dazu, man(n) wird eh nicht auf die vorhandene Brust angesprochen, so ist jedenfalls meine Erfahrung.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Kuusilahti am Di Mai 09 2017, 21:56

R i c h t i g !
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von kanalritter am Di Mai 09 2017, 22:52

Danke
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Joern am Mi Mai 10 2017, 08:38

Was heißt schon schämen?

Es hängt mit den Normen des Zusammenlebens zusammen. Natürlich spielen da auch Klischees und Rollenbilder eine Rolle, wie z.B. Mann = maskulines Erscheinungsbild = kein Busen. Frau = feminines Erscheinungsbild = Busen. Der Mensch ist überwiegend ein visuelles Wesen, will sagen, er nimmt einen Großteil der Informationen über seine Umwelt über das Auge auf. Und nun glaubt nur nicht, eure Mitmenschen sind blind. Ich als hetero Mann schaue naturgemäß natürlich eher auf Frauen und deren Aussehen, wobei ich als Gynäkomastie Betroffener eben auch mal eine männliche Brust zu Vergleichszwecken taxiere. Bei den Damen dürfte es genau andersherum sein. Das hat die Natur nun mal so eingerichtet.

Nun kommt eine weitere Norm des Zusammenlebens ins Spiel und das ist im weitesten Sinne die Höflichkeit. Um beim Thema Oberweite zu bleiben gilt es hierzulande zumindest als grob unhöflich über die Oberweite einer Dame, egal ob nun über, unter oder in der Norm, zu diskutieren oder die Dame darauf anzusprechen (spezielle Etablissements jetzt mal nicht mitgerechnet). Genau aus diesen Gründen der Höflichkeit oder aber um des lieben Friedens willen wird kaum einer (Ausnahmen bestätigen die Regel) dieses Thema bei einem Mann mit Brustansatz oder sogar deutlich sichtbar getragenem BH ansprechen. Man weiß ja nie in welche Richtung das dann geht. Trägt er den BH weil er Gynäkomastie hat, ist ein ein Unterwäsche Fetischist oder schwul oder Transvestit oder transsexuell oder oder oder. Da lauern einfach zu viele Fettnäpfchen ergo werden da wohl die meisten einen Bogen um dieses heikle Thema machen und so tun als ob sie es nicht bemerkt hätten.

So weit so gut. Nun kommt eine weitere Tatsache ins Spiel und zwar die, daß es sich leichter lebt, wenn das miteinander gut funktioniert. Zuneigung und Abneigung hängen letztlich von vielen Faktoren ab, die der Einzelne zum Teil auch nur bedingt oder gar nicht beeinflussen kann. Es gibt anziehende und abstoßende Faktoren. Gerade Abweichungen von der Norm können sehr schnell zu Antipathien führen wie z.B. starkes Übergewicht, Körpergeruch, extreme Piercings oder bestimmte Spielarten der sexuellen Orientierung. Ein Mann, der Büstenhalter trägt ist für meine Begriffe allemal eine Abweichung von der Norm.

Nun mögen sicher alle die, die Rentner sind und überwiegend allein zu Hause leben und die sich keine Gedanken über nichts mehr machen müssen losposaunen, das ihnen die Meinung der Anderen total wurscht ist. Sicher auch diejenigen, die komplett als BH tragender Mann geoutet sind und bei denen somit auch alle Fronten geklärt sind. Aber es gibt eben auch Leute hier, die voll im Leben stehen und die auf ein möglichst problemloses Miteinander mit Kollegen, Vorgesetzten, Kunden, Partnern, Schülern, Kommilitonen etc. Wert legen und darauf angewiesen sind und die auch so schon genug Probleme des Alltags zu bewältigen haben.

Lange Rede kurzer Sinn: Regt euch nicht über Andere auf (in dem Fall, Männer die versuche ihren Busen bzw. BH zu tarnen) solange ihr z.B. selber erwartet das sich keiner darüber aufregt, das ihr Eure Möpse für Alle sichtbar im BH zur Geltung bringt.

Also nicht für ungut
LG Jörn
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von tmich am Mi Mai 10 2017, 10:08

Ich sehe das mal so, der Busen ist nun mal da, denn zu tarnen, funktioniert nur teilweise.
Ob mit oder ohne BH, der Busen ist nun mal da, und "kann" auch ohne BH Wahrgenommen werden, da hilft "Tarnen" auch nicht immer.

Wahrgenommen wird man nur von Denen die damit rechnen, dass da was ist, das sind meist nur Wir selber die darauf achten.

Die meisten Frauen rechnen nicht damit dass Sie bei uns einen Busen vorfinden, wenn dann eher Zufällig. So die Aussage der von mir befragten Frauen.
Bei den Männern ist es nicht viel anders.

Sicher sollte man darauf achten, dass man nicht besonders Auffällt. Aber das würde ich nicht als Tarnen bezeichnen, sondern eher als Unauffällig.

Gruß tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Guscht am Mi Mai 10 2017, 11:40

Hallo Joern und tmich,

da muß ich Euch recht geben.

Alla hopp
Guscht
avatar
Guscht
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 61
Ort : Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von murmelauge113 am Mi Mai 10 2017, 23:24

Hallo alle zusammen,

danke für die Beiträge und Tips, dies hat ja alles nicht mit Tarnung zu tun, wenn man noch im im Arbeitsprozess steht,
zu mal als Selbstständiger, der für sich selbst und für die Familie auch verantwortlich ist.
Da die Brust nun mal da ist und im Sommer nicht immer zu verstecken ist, muß man eben zusehen, wie man
damit zurecht kommt. Am einfachsten wäre es wenn man in der Freizeit in der warmen Jahreszeit einfach eine dünne Bluse anziehen
kann und jeder Mann oder Frau akzeptiert dies. Dies ist aber nicht so in unserer Gesellschaft.

Viele Grüße

Murmelauge

murmelauge113
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 07.01.16
Alter : 61

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von tmich am Do Mai 11 2017, 13:41

murmelauge113 schrieb:dies hat ja alles nicht mit Tarnung zu tun

Richtig, denn meiner Meinung nach, gibt es keine gute Möglichkeit einen vorhandenen Busen zu verstecken.
Ich habe es anfangs versucht mit Andrücken der Brust, was aber auf Dauer sehr unangenehm ist, oder ein zusätzliches Shirt darunter angezogen, was aber auf Dauer zu Heiß ist.
Was an Angenehmsten war, ist ein BH-Shirt, aber damit fällt man wiederum besser auf.
Meine Frau sagte damals zu mir, lass doch das Versteckspiel, es fällt doch niemanden auf, denn es rechnet niemand damit.
Außer man zieht sich Auffällig an.

Übrigens, ich bin auch Selbstständig und habe ständig Kundenkontakt. Aber, es hat mich weder jemand darauf Angesprochen noch habe ich komische Blicke eingefangen.
Es achtet schlichtweg keiner drauf, denn bei einem Mann wird sowas nicht erwartet.


Gruß tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von busenmaik am Do Mai 11 2017, 17:12

Joern schrieb:
Nun mögen sicher alle die, die Rentner sind und überwiegend allein zu Hause leben und die sich keine Gedanken über nichts mehr machen müssen losposaunen, das ihnen die Meinung der Anderen total wurscht ist. Sicher auch diejenigen, die komplett als BH tragender Mann geoutet sind und bei denen somit auch alle Fronten geklärt sind. Aber es gibt eben auch Leute hier, die voll im Leben stehen und die auf ein möglichst problemloses Miteinander mit Kollegen, Vorgesetzten, Kunden, Partnern, Schülern, Kommilitonen  etc. Wert legen und darauf angewiesen sind und die auch so schon genug Probleme des Alltags zu bewältigen haben.
LG Jörn

Dem stimme ich absolut zu.
avatar
busenmaik
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 229
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 37
Ort : osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Guscht am Do Mai 11 2017, 20:52

Hallo allerseits,

habe seit gut 30 Jahren einen eigenen Handwerksbetrieb und seit 6 Jahren habe ich mit meiner Frau zusammen eine Weinstube. In meinem Betrieb habe ich sehr viel Kundenkontakt und meine Angestellten sehen mich auch jeden Tag. Aber noch nie hat jemand etwas wegen meiner Brust oder dem BH gesagt; obwohl an heißen Tagen unter einem T-Shirt man den BH schon sehen zumindest erahnen kann. Bis heute keine Bemerkungen. Ich provoziere es auch nicht ( großer Ausschnitt, ultraenge Shirts etc.).

Alla hopp
Guscht
avatar
Guscht
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 61
Ort : Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von kanalritter am Do Mai 11 2017, 21:03


Nun mögen sicher alle die, die Rentner sind und überwiegend allein zu Hause leben und die sich keine Gedanken über nichts mehr machen müssen losposaunen, das ihnen die Meinung der Anderen total wurscht ist. Sicher auch diejenigen, die komplett als BH tragender Mann geoutet sind und bei denen somit auch alle Fronten geklärt sind. Aber es gibt eben auch Leute hier, die voll im Leben stehen und die auf ein möglichst problemloses Miteinander mit Kollegen, Vorgesetzten, Kunden, Partnern, Schülern, Kommilitonen etc. Wert legen und darauf angewiesen sind und die auch so schon genug Probleme des Alltags zu bewältigen haben.


Hallo Joern.

Du haust aber ganz schön auf den Putz, darum wird es Zeit, Dich einmal aufzuklären: Ich befinde mich im Rentenalter und beziehe Rente, bin aber trotzdem immer noch selbstständiger Geschäftsmann, der allein heute 13 Stunden unterwegs war, um die Kundschaft zu besuchen. Folglich gehöre ich nicht zu den sabbernden Alten, die sich keine Gedanken um nichts mehr machen müssen, auch lebe ich nicht allein, sondern bin seit über 35 Jahren verheiratet.

Der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass ich zu meinem Busen stehe und mir ist es im Grunde egal, ob einer meinen BH sieht oder nicht. Ich habe nun mal den Busen und brauche den BH, so einfach ist das. Warum sollte ich mir Gedanken machen, wer was von mir denkt oder meint. So habe ich das mein ganzes Leben lang gehalten und bin immer gut damit gefahren und habe damit nie ein Problem gehabt.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Joern am Fr Mai 12 2017, 08:01

Hallo Kanalritter,

na wenigstens einer, der losposaunt...

wie schon gesagt, verbietet es den meisten unserer Mitmenschen ihre mehr oder weniger gute Kinderstube sich über derartige und andere Abweichungen Anderer von der Norm lustig zu machen. Die denken sich halt ihren Teil und gut. Wenn ich einen Mann sehe, bei dem sichtbar ist, daß er einen BH trägt denke selbst ich als Betroffener "Ups, wie peinlich ist das denn? Muß Man(n) das denn so offen zur Schau tragen?" Und hör dich mal anderswo im Internet um, die meisten scheinen das Thema "Mann im BH" irgendwo zwischen peinlich und lächerlich bis abartig und pervers einzuordnen. Wenn das bei dir und deinen Mitmenschen anders ist und du allseits als BH tragendes Busenwunder bekannt und akzeptiert bist ist das natürlich auch ok und wurde im zweiten Satz deines Zitates bereits erwähnt.

Also: Gut Gebrüllt (Kanal)Ritter

Beste Grüße
Jörn
avatar
Joern
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.11.14

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Kuusilahti am Fr Mai 12 2017, 08:26

Ich erspare mir auf die Aussage von Joern zu antworten.
Bei mir, so habe ich wiederholt bemerkt und festgestellt, wird die Notwendigkeit des BH Tragens als "notwendiges Übel" betrachtet.
Ich streite nicht ab, daß es Leute geben mag, die aus eigener Unkenntnis sich ihren Mund darüber zerreißen, aber diese Leute sind mir egal und somit völlig nebensächlich.
Schon der alte Boethius sagte: O si tacuisses, philosophus mansisses.
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Guscht am Fr Mai 12 2017, 10:57

Hallo Kuusilahti,

gut gesagt mit dem alten Boethius!!!

Alla hopp
Guscht
avatar
Guscht
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 61
Ort : Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von tmich am Fr Mai 12 2017, 11:04

Hallo Kuusilahti,

dem kann ich mich nur anschließen, so sehe ich es auch.

Gruß tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Busipanda am Fr Mai 12 2017, 15:20

Hallo allerseits,

die Diskussion kommt mir schon etwas sehr polarisierend rüber. Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass die Toleranz oder das, was die meisten Leute damit verbinden, in einem Land, in dem auch noch heute "Andersartige" - egal aus welchem Grund - massiv beleidigt oder gar belästigt werden, so weit geht, dass sie BHs am Mann - außer zum Karneval - als normal wahrnehmen.
Inwieweit das in aktive Diskriminierung umschlägt, kann ich nicht beurteilen, weil ich es - ehrlich gesagt - gar nicht wissen will. Insofern gehe ich davon aus, dass es nicht wahrgenommen wird, wenn es nicht übermäßig auffällt. Alles andere Empfinden ist Kopf-Kino. Körperformen im allgemeinen werden - bezogen auf Männer - ab einem bestimmten Alter, in dem keine oder nur noch wenige aktive "Paarungsaktivitäten" ausgeübt werden, allgemein ignoriert. Anders bei Frauen, die wiederum eher ihre "Konkurrentinnen" im Blick haben und ohne Grund ihren eigenen Körper in Frage stellen. Frauen beachten die Körper der Männer dann eher stärker, wenn diese "Paarungsaktivität" signalisieren.

Mit deutlichen Worten: Unser Aussehen interessiert solange kein Schwein, solange wir nicht unmittelbar darauf hinweisen oder massiv balzen.

Also hört auf, Euch um Kaiser's Bart zu streiten, ich hätte hier im Forum weniger Narzissmus vermuten.

Have a nice weekend.
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von kanalritter am Fr Mai 12 2017, 22:06

Hallo zusammen.

Was nun richtig ist oder welche Meinung man vertritt, sei jedem selbst überlassen, jedenfalls hat das Forum, zur meiner großen Freude, wieder Fahrt aufgenommen und ich hoffe es bleibt so.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von murmelauge113 am Fr Mai 12 2017, 23:51

Hallo zusammen,

ich bin dankbar für die Aussagen zu diesem Problem, da sieht man wie verschieden die Ansichten sind und jeder hat ja in gewisser weise von seiner Seite aus gesehen recht. Ich freue mich auf weitere interessante Meinungen und Diskussionen so lange sie sachlich sind.

Mit besten Grüßen zum Wochenende

Murmelauge

murmelauge113
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 07.01.16
Alter : 61

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Gudrun2 am Sa Mai 13 2017, 18:23

Hallo allerseits,

Busipanda schrieb:Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass die Toleranz oder das, was die meisten Leute damit verbinden, in einem Land, in dem auch noch heute "Andersartige" - egal aus welchem Grund - massiv beleidigt oder gar belästigt werden
von daher ist es vermutlich schon angebracht, seine Brust und die unterstützenden Maßnahmen nicht zu offensichtlich zu präsentieren.
Es ist ja auch bei Frauen so, daß sie eher einmal belästigt werden, wenn sie ihre Brust betonen. Jedenfalls wenn ich mir die Meldungen in den Medien so anschaue. Und hier in Berlin werden Menschen ja oft ohne ersichtlichen Grund angegriffen.

Mir berichtete auch mal jemand (im Chat), der seit der Jugendzeit mit einer deutlich sichtbaren Brust versorgt ist, daß seine Brust angegrapscht wurde. Ich wollte natürlich wissen, wie die äußeren Umstände waren: eher androgyn gekleidet, über Haartracht hatten wir nicht gesprochen, oder ich hab's vergessen. Jedenfalls fühlte sich der junge Mann nicht angemacht, eher bewundert (eigene Aussagen).

Busipanda schrieb:Inwieweit das in aktive Diskriminierung umschlägt, kann ich nicht beurteilen, weil ich es - ehrlich gesagt - gar nicht wissen will.
hinzu kommt, daß man auch überlegen sollte, wo und wann man mit deutlich sichtbaren Brüsten draußen herum läuft.

Busipanda schrieb:Frauen beachten die Körper der Männer dann eher stärker, wenn diese "Paarungsaktivität" signalisieren.
ich habe hin und wieder beobachtet, daß Frauen ein gewisses Schmunzeln zeigten, wenn ich mit Fahrrad an ihnen vorbei fuhr. Ob es nun daran lag, daß meine kleine Brust durch einen BH etwas mehr betont war oder daß sie irgendwie sehen konnten, daß ich einen BH trug, kann ich nicht sagen. Eventuell lag es auch daran, daß ich selten mit griesgrämigen Gesicht unterwegs bin.
avatar
Gudrun2
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 12.12.13
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Tägliches Leben mit der oft noch ungewohnten Brust

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten