Ich habe Gynäkomastie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ich habe Gynäkomastie

Beitrag von Admin am Do Nov 14 2013, 18:47

Für viele Männer ist es erst einmal ein Schock, wenn sie bemerken das ihnen Brüste wachsen. Das erste was man man machen sollte ist, die Ursachen klären zu lassen. Denn es kann sich auch um ein Symptom einer ernsthaften Erkrankung sein, wie etwa ein Karzimom oder ein Tumor. Aber Gynäkomastie selbst ist keine Krankheit, allenfalls ein Symptom.Wenn man nun eine lebensbedrohliche Erkrankung ausschließen kann bleibt die Frage: Wie gehe ich nun mit den Brüsten um? Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder eine Operation und die Brüste entfernen lassen oder sich damit abfinden und in Zukunft mit den Brüsten leben.

Admin
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 58

http://gynecomastia.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Ich habe Gynäkomastie

Beitrag von Busipanda am Mo Nov 18 2013, 22:47

Schockiert war ich eigentlich nie. Ich hatte bereits als Jugendlicher einen Busen, der auffällig war. Da ich sportlich sehr aktiv war, fiel das natürlich auch besonders auf. Ich musste mir deshalb auch immer wieder Frozzeleien anhören und das hat dann schon am Ego gekratzt. Wenn es um Mannschaftsspiele ging, bei der eine Mannschaft mit freiem Oberkörper gespielt hat, war ich immer unruhig und unkonzentriert. Einzig die Gleichaltrigen haben hin und wieder gelästert, der Trainer hat mir immer gesagt, ich soll mich damit abfinden und stattdessen auf meine Fähigkeiten konzentrieren. Leicht gesagt.

Ich glaube, irgendwann hat mir mal eins von den Mädels aus unserer Trainingsgruppe ihren BH angeboten. War natürlich nicht ernst gemeint, aber das sind so die Tiefschläge, die man immer mal mitbekommt.

Mit der Zeit war es mir aber dann egal. Ich glaube, ich habe eine ziemlich unspektakuläre Entwicklung genommen.

Da ich viel Ausdauertraining gemacht habe, war das Schwingen des Busens besonders beim Laufen recht unangenehm. Ich habe meistens versucht, über enge Shirts die Brust zu stabilisieren, aber das hat auch nicht wirklich geholfen. Irgendwann habe ich mal mit einer Bekannten drüber gesprochen und die hat mir gesagt, ich soll einfach einen BH beim Sport tragen. Ich habe das erstmal als Witz aufgefasst, aber sie hat mir dann klar gemacht, dass sie das Ernst gemeint hat. Ich habe es dann einfach mal probiert und festgestellt, dass es tatsächlich funktioniert. Naja, so bin ich dann zum BH-Träger geworden.

Ehrlich gesagt, leide ich nicht unter meinem Busen. Ich habe als Jugendlicher Stress mit dem Spott gehabt und später war mir das egal. Da ich aus dem Osten komme, war das auch kaum ein Problem. Die gegenseitige Toleranz war sehr groß, beim Baden haben sich FKKler und Bekleidete munter gemischt. Gaffen am Strand ist mir erst aufgefallen, als sich nach der Einheit eine neue Art von Prüderie rausgebildet hat. Da war ich aber innerlich schon so stabil, dass ich mich nicht mehr habe verunsichern lassen.

Ich glaube, dass Busen beim Mann ein relativ weit verbreitetes Phänomen ist, wenn ich mich so umschaue, dann entdecke ich etliche Männer, denen ich sofort einen BH empfehlen würde. Wenn ich beim Laufen unterwegs bin und andere Läufer sehe, bei denen der Vorbau wackelt, frage ich n´mich, ob das nicht schmerzt. Ich meine, BH und Mann oder generell Busen und Mann das ist so eine Art Tabuthema, über das niemand so richtig reden will, weil er Angst hat, in die Fetischecke gestellt zu werden. Ich halte mein BH-Tragen auch stets im Verborgenen, weil ich nicht glaube, dass die Mehrheit damit umgehen kann. Es gibt nur einen kleinen Personenkreis, die wissen, dass ich meinen Busen stütze.
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich habe Gynäkomastie

Beitrag von Anja am Di Nov 19 2013, 04:54

Ich habe auch Anfangs versucht meine Brust zu verbergen, aber sie wurde grösser und grösser und es wurde immer schwieriger. Besondes auf Arbeit, wenn es warm ist, wer will dann schon mit jacke herumrennen. Also habe ich mir ein herz gefasst und meinen Kollegen auf Arbeit erzählt was mit mir los ist. Es gab keinerlei dumme Kommentare oder ähnliches, es wurde kurz gefragt, warum und wie es dazu kam und das war alles. Das hat mir dann Mut gemacht zu meinen Brüsten zu stehen und heute ist es mir egal was andere denken oder ob jemand sieht das ich einen BH trage.
Falls jemand fragen würde dann erkläre ich wieso, aber es fragt keiner :-) Mich selbst stören die Brüste nicht, ich habe gar kein Problem damit.
avatar
Anja
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ich habe Gynäkomastie

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten