Erforderliche und angepriesene Operationen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von Kuusilahti am Fr Nov 07 2014, 15:49

Ich verfolge dieses Thema Busenoperation schon länger aus eignem Belange.
Wie auch jeder andere dazu steht und letztlich sich entscheiden mag, für mich schied und scheidet dies aus grundsätzlichen Erwägungen aus.
Zwar habe ich nun einen Busen und die alte Herrenkleidung passt mir in der Oberweite nicht mehr,
aber das Risiko einer verpfuschten Operation und deren Folgen kann ich auch im Interesse meiner Familie nicht eingehen.
Eine Operation wenn unbedingt und lebenserhaltend notwendig: stets: J a !
Aber eine Operation nur aus vermeintlichen, vorgeschobenen kommerziellen oder flüchtigen Schönheitsgründen: absolut n e i n !
Viele der im Internet von bestimmten Kreisen angebotenen und programmierten Operationen sind doch letztlich nur Werbeanzeigen für den zusätzlichen Verdienst.
Nicht umsonst haben die Krankenkassen ein sehr gespaltenes Verhältnis hierzu.
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von Busipanda am Fr Nov 07 2014, 18:34

Nun, ganz so schwarz/weiß sehe ich das nicht und die Kassen ja auch nicht, schließlich werden jährlich entsprechende OP's durchaus auch bezahlt oder bezuschusst, wenn mit der OP eine "erhebliche psychologische Beeinflussung" beseitigt werden kann. Das wird sicherlich auch ausgenutzt, aber in der Öffentlichkeit ist ein Mann mit Busen immer noch etwas "Abartiegs", dicke Bäuche komischerweise wieder sind akzeptiert, obwohl manche Aufblähungen mit erheblichen gesundheitlichen Folgen verbunden sind, während die Brust lediglich Kopfkino verursacht.

Dennoch würde ich eine Brust-OP bei einem Mann immer als freie Entscheidung sehen, die Folge eines intensiven Nachdenkprozesses ist. Allerdings ist die andere Seite da wesentlich weniger tolerant, so wird man schon mal als "schwule Sau", "abartiger Fetischist" etc. bezeichnet, wenn man nicht dem "Normbild" des üblich verblödeten Durchschnittsbürgers entspricht. Diskriminierung ist halt überall und tagesüblich, wir können das an nicht typisch europäisch aussehenden oder farbigen Mitbürgern immer wieder erleben.

Wenn ich also etwas kritisiere, dann nicht die Entscheidung zur OP und auch nicht den Anbieter, sondern die Stimmungsmache gegen jedes andere oder als anders empfundene und hier sind in der Tat die Medien aufgerufen, sich zu mäßigen und keine "Normative" in der Beurteilung des Aussehens von Menschen zu setzen. Aber das wird wohl noch viele Jahre brauchen.
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von Hubby am Mo Nov 10 2014, 21:58

In letzter Zeit denke ich immer öfter über eine Operation nach.
Es geht mir dabei nicht um optische Gründe, auch wurde ich nicht beleidigt oder diffamiert.
Ich habe ja seit 2 Jahren einen Herzschrittmacher.
Duch die Medikamente (Spironolakton und Pantoprazol) habe ich einen Busen bekommen. Obwohl ich diese Medikamente absetzen durfte, ist mir der Busen geblieben und wächst sogar noch weiter.
Da ich wieder voll arbeite und zusätzlich Sport betreibe ist die Brust und somit auch der Schrittmacher immer in Bewegung.
Das wiederrum führt trotz des tragens eines BH`s zu Schmerzen.
Ich würde ja gerne eine Op vermeiden, wenn sich aber der Zustand nicht bessert oder sogar noch verschlimmert werde ich wohl oder übel eine Op in Erwägung ziehen.
avatar
Hubby
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 59
Ort : Stuttgart

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von busenmaik am Fr Nov 14 2014, 18:56

Hubby schrieb:
Ich würde ja gerne eine Op vermeiden, wenn sich aber der Zustand nicht bessert oder sogar noch verschlimmert werde ich wohl oder übel eine Op in Erwägung ziehen.

Hallo, bevor du eine erneute OP in Erwägung ziehst, solltest du dich mit deinem Arzt absprechen ob dies wirklich nötig ist. Vielleicht hilft auch ein passender Sport-BH oder ein Kompressionshemd . Mit einem guten Sport-BH wackelt auch nichts mehr. Wink
avatar
busenmaik
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 229
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 37
Ort : osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von Hubby am Sa Nov 15 2014, 01:15

Hi,

ich werde mir das sehr genau überlegen und ohne Arzt mache ich sowieso nichts.
So ein Kompressionshemd ist schwer an-und auszuziehen.
Gute Sport-BH`s habe ich.
Aber den ganzen Tag einen Shok Absorber zu tragen ist auch nicht so toll.
Vor allem im Sommer, da ich ja als Dachdecker arbeite wird das manchmal extrem warm.
avatar
Hubby
Power- User
Power- User

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 59
Ort : Stuttgart

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von Maxim am Fr Apr 01 2016, 23:11

hey...

der post ist ja schon älter und ich wollte mal hören ob sich bei einem von euch schon was getan hat. oder seit ihr schon alle operiert und deswegen kein bedarf mehr für dieses forum Smile .

ich habe mich informiert und in meiner umgebung gibt es prof borges aus freiburg. der muss bei den operationen wohl ziemlich gut sein. hat auch mehrere videos (hier und hier) in denen er ziemlich seriös wirkt. vielleicht mach ich demnächst mal einen termin aus, weil die patienten aus dem video ja wirklich zufrieden waren.

bin auf eure meinung gespannt.

schönen abend
avatar
Maxim
User
User

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 03.07.14
Alter : 33
Ort : Villingen-Schwenningen

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von busenmaik am Sa Apr 02 2016, 08:51

Dieses Forum besteht wohl ausschließlich aus Männern, die sich gegen eine OP entschieden haben. Sei es nun aus gesundheitlichen oder privaten Gründen.

Ich bin nicht weniger ein Mann, nur weil ich Brüste habe und einen BH trage.
avatar
busenmaik
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 229
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 37
Ort : osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Erforderliche und angepriesene Operationen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten