Tipps zum BH-Kauf

Seite 3 von 23 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 23  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von tmich am Mo Jun 08 2015, 13:54

Nachtrag.

Im „Busenfreundinnen-Forum“ habe ich auch schon öfters nach Informationen gesucht, das könnte auch dir helfen. Aber beachte bitte ihre Regeln!


Hier, das habe ich auf die schnelle gefunden.

http://busenfreundinnen.net/viewtopic.php?f=18&t=3022
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Di Jun 09 2015, 17:18

Hallo zusammen.

Nachdem ich nun zwei Tage damit verbracht habe, mich über selbsthaftende Prothesen und über solche, die in eine Tasche gegeben werden, schlau gemacht habe, bin ich zu einem Ergebnis gekommen.

Bei den selbsthaftenden Prothesen hat man den Vorteil, dass man nicht auf Spezial-BH's angewiesen ist, wodurch eine ganz andere Auswahl gegeben wäre. Andererseits ist es so, dass man jeden Morgen die Prothese neu fixieren müsste, damit sie optimal sitzt. Wie oft würde man sich im Laufe des Tages wohl an den Busen fassen, um sich davon zu überzeugen, dass die Prothese immer noch an Ort und Stelle sitzt.

Daher werde ich eine Einlegeprothese nehmen, bei der weiß ich genau, dass nichts verrutschen kann. Auch sind diese Prothesen (was für ein fürchterliches Wort affraid ) so gearbeitet, das sie auf der vorhandenen Brust platziert werden, und da sie von der Unterseite hohl sind, sitzen sie dann unverrückbar, bilden quasi eine Einheit.

Nun ist schon 15 Tage her, dass ich meine Verordnung bei der KK eingereicht habe, und bisher habe ich, obwohl man mir zugesagt hatte, mich auf dem Laufenden zu halten, noch nichts gehört.

Dazu muss nun auch noch jetzt die Post streiken, mir bleibt wohl nichts anderes über, als mich in Geduld zu fassen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Fr Jun 12 2015, 14:18

Hallo zusammen.

Am Donnerstag war ich beruflich in NRW unterwegs und wollte dazu wie immer dazu mein Firmensweatshirt anziehen, da es an diesem Tag nun laut Wettervorhersage ziemlich warm werden sollte, trug ich anstatt eines Sweatshirts doch lieber ein Firmen-T-Shirt. Auf ausdrücklichen Wunsch meiner Frau zog ich unter dem Firmen-T-Shirt eines der figurformenden Hemden, die ich mir letztes Jahr zugelegt hatte, an.

Gekauft hatte ich mir diese Hemden, um meinen 95 Kilo etwas mehr "Halt" zu verleihen und den Oberkörper leicht zu formen. Was nun aber doch etwas Seltsam war: Gleich drei Frauen in meiner Kundschaft konnten es scheinbar nicht bleiben lassen, kurz über meinen Rücken zu streichen, als wenn sie dort etwas suchen würden.

Tatsächlich werden durch diese figurformenden Hemden die Brüste etwas, wenn auch nicht viel, geformt und leicht gestützt, das war für die Damen scheinbar ausreichend Grund, sich zu vergewissern, ob in nun einen BH trage oder nicht, wie sich dann scheinbar vermuteten.

So viel zu dem Thema: Es achtet keiner auf unseren Busen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Andreas am Mo Jun 15 2015, 09:38

kanalritter schrieb: Was nun aber doch etwas Seltsam war: Gleich drei Frauen in meiner Kundschaft konnten es scheinbar nicht bleiben lassen, kurz über meinen Rücken zu streichen, als wenn sie dort etwas suchen würden.

Tatsächlich werden durch diese figurformenden Hemden die Brüste etwas, wenn auch nicht viel, geformt und leicht gestützt, das war für die Damen scheinbar ausreichend Grund, sich zu vergewissern, ob in nun einen BH trage oder nicht, wie sich dann scheinbar vermuteten.

Das würde ich mir von Kundinnen nie gefallen lassen.

kanalritter schrieb:So viel zu dem Thema: Es achtet keiner auf unseren Busen.

Meine Erfahrung im Lauf der Jehre oder schon Jahrzehnte war, dass wirklich niemand darauf achtet, ob ich jetzt einen BH trage oder nicht. Selbst wenn mein BH nicht allzuschwer zu erkennen war, ist das offenbar keinem aufgefallen.

Andreas

Andreas
User
User

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 25.01.14
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von tmich am Mo Jun 15 2015, 10:33

Andreas schrieb:
kanalritter schrieb: Was nun aber doch etwas Seltsam war: Gleich drei Frauen in meiner Kundschaft konnten es scheinbar nicht bleiben lassen, kurz über meinen Rücken zu streichen, als wenn sie dort etwas suchen würden.

Tatsächlich werden durch diese figurformenden Hemden die Brüste etwas, wenn auch nicht viel, geformt und leicht gestützt, das war für die Damen scheinbar ausreichend Grund, sich zu vergewissern, ob in nun einen BH trage oder nicht, wie sich dann scheinbar vermuteten.

Das würde ich mir von Kundinnen nie gefallen lassen.

kanalritter schrieb:So viel zu dem Thema: Es achtet keiner auf unseren Busen.

Meine Erfahrung im Lauf der Jehre oder schon Jahrzehnte war, dass wirklich niemand darauf achtet, ob ich jetzt einen BH trage oder nicht. Selbst wenn mein BH nicht allzuschwer zu erkennen war, ist das offenbar keinem aufgefallen.

Andreas


Dem kann ich mich nur anschließen, auch meine Erfahrung ist so.

Wie ich auch schon öfters schrieb, wenn man sich nicht „auffällig“ kleidet, fällt das niemanden auf. Wir Männer werden nicht so intensiv begutachtet.

tmich
avatar
tmich
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 23.06.14
Alter : 49
Ort : Oberpfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Kuusilahti am Mo Jun 15 2015, 10:49

Hallo Andras,
das mit dem über den "Rücken streifen" kenne ich auch. Schon so manche Verwandte oder auch gute Bekannte streifte mir schon wiederholt über den Rücken oder die Schultern und berührte mich bisweilen an den Schultern bis hin zum Schlüsselbein.
Tiefer allerdings in der Regel nie.
Für mich waren dies immer nur lediglich "Liebkosungen" bei Begrüßungen oder Verabschiedungen.
Ich kann nicht ausschließen, ob bei diesen rein privaten Kontakten nicht auch mein BH als solcher bemerkt oder ertastet wurde.
Der Busen und dessen Berührung blieb aber immer von solchen Berührungen ausgenommen.
Bei geschäftlichen oder auch bei Vereinskontakten ist es etwas anderes. Da gibt es keine solche, wenn auch harmlose bzw. gut gemeinte, Annäherungen.

Nur noch eine kurze Begebenheit zu Schluß dieses Beitrages:
Mich, besser uns, besuchten vor wenigen Wochen ein Kollege mit einer Frau. Wir haben zusammen ein sehr herzliches, freundschaftliches Verhältnis. Auch waren wir schon wiederholt gemeinsam in der Sauna. Bei der letzten Verabschiedung drückte diese gute Bekannte sich so an mich, daß ich unwillkürlich die Weichheit und Fülle ihres Busen an dem Meinigen spürte. Bei ihr wird es genauso gewesen sein. Ein nunmal vorhandener Busen läßt sich auf Dauer halt nicht immer verbergen.

Kuusilahti
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Mo Jun 15 2015, 13:37

Hallo zusammen.

Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich mit meiner Kundschaft (die man eigentlich eher als Geschäftsparter bezeichnen muss) ein wirklich gutes Verhältnis habe und eine herzliche Umarmung von den Damen ist keine Seltenheit, das war auch so ein Ding, an dass ich mich als eher zurückhaltenes Nordlicht gewöhnen musste.

Die Damen sind mir ja eigentlich nicht zu nahe getreten, sondern haben mich nur herzlich begrüßt, und das lasse ich mir gern gefallen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Busipanda am Mi Jun 17 2015, 15:56

kanalritter schrieb:
Gekauft hatte ich mir diese Hemden, um meinen 95 Kilo etwas mehr "Halt" zu verleihen und den Oberkörper leicht zu formen. Was nun aber doch etwas Seltsam war: Gleich drei Frauen in meiner Kundschaft konnten es scheinbar nicht bleiben lassen, kurz über meinen Rücken zu streichen, als wenn sie dort etwas suchen würden.
Der Kanalritter

Dies Form der Begrüßung ist durchaus nichts besonderes, der Rest ist Kopfkino. Wir sind als Deutsche bei den Begrüßungen und Verabschiedungen oft etwas steif. Deshalb vermuten wir bei flächigeren Begrüßungen oftmals mehr. Hast Du mal Dein Profil im Spiegel betrachtet und Deine Frontseite auch? Das sieht oft sehr erschreckend aus. Noch schlimmer, von oben nach unten schauen. Wenn Du das Ganze dann "neutral" durch eine Kamera aufnimmst, scheint es deutlich unauffälliger zu sein.

Wir sehen, was wir erwarten. Bilder werden im Gehirn erst zu dem, was wir wahrnehmen.  

kanalritter schrieb:
Tatsächlich werden durch diese figurformenden Hemden die Brüste etwas, wenn auch nicht viel, geformt und leicht gestützt, das war für die Damen scheinbar ausreichend Grund, sich zu vergewissern, ob in nun einen BH trage oder nicht, wie sich dann scheinbar vermuteten.

Hast Du im Kreis mal irgendwas in die Richtung verlauten lassen? Wenn nicht, würde ich davon ausgehen, dass das ohne Hintergedanken passiert ist. Ich bleibe dabei, es interessiert sich kein Mensch für unseren Busen. Das wäre anders, wenn wir Frau wären oder auffällig so gekleidet.
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Fr Jun 19 2015, 16:33

Hallo Busipanda,

dann will ich mal hoffen, dass Du Recht hast, denn noch bin ich nicht so weit, um mich im Berufsumfeld, bzw. bei der Kundschaft, als BH-Träger zu outen, abgesehn davon müsste ich dazu ja auch erst einmal einen BH tragen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Kuusilahti am Fr Jun 19 2015, 17:34

Hallo Kanalritter,
das Tragen eines BH durch Männer ist entweder ein sogen. Fetisch und erfolgt freiwillig und ich denke auch lustbezogen oder im anderen Fall, wie bei mir, ist es auch eine körperliche Notwenigkeit, um den "unprogrammierten Vorbau" im Tagesablauf zu beherrschen.
Was mich betrifft, so hat noch niemand hat mich auf das Tragen des BHs direkt angesprochen, weder dienstlich, noch privat.
Bei den Frauen dürfte es nicht anders sein.
Die einen gehen über den Tag "oben ohne", weil sie es nicht stört und sie sich bisweilen sogar besonders sexy finden; die anderen und das dürften die Meisten sein, fühlen sich nur dann wohl und gut gekleidet, wenn ihr Busen angenehm verpackt und je nach Bedarf auch ihre Oberweite gezügelt ist.
Kuusilahti
avatar
Kuusilahti
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 14.11.13
Alter : 68
Ort : Nordbayern

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Sa Jun 20 2015, 13:25

Hallo Kuusilathi,

wenn es sich bei mir nicht um eine körperliche Notwendigkeit handeln würde, käme ich noch nicht mal im Traum auf die Idee, einen BH zu tragen. Noch weiß ich ja auch nicht, ob und wie mir das gefallen wird und wie ich im täglichen Leben damit klarkommen werde, aber das Wippen und ständige Ziehen der Brust muss aufhören und das wird es dann ja auch wahrscheinlich, sobald der Busen durch einen BH gestützt wird.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

...

Beitrag von busenmaik am So Jun 21 2015, 08:59

Hallo Kanalritter, auch ich habe eine ausgeprägte Gynäkomastie und trage deshalb einen BH. Ich muss schon seit langer Zeit einen BH tragen und achte nicht mehr darauf ob man ihn nun Sehen kann oder nicht. Für mich ist ein BH nur ein normales Kleidungsstück, wie meine Hose oder meine Socken. Ich wurde in den vielen Jahren auch nie von einem Fremden darauf angesprochen, egal ob sie es nun bemerkt haben oder nicht. Wichtig ist, dass man mit dem richtigen Selbstvertrauen an die Sache ran geht und sich immer wieder klar macht, warum man einen BH trägt.

Ich trage einen BH, weil ich Brüste habe die gestützt werden müssen, und du?
avatar
busenmaik
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 229
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 37
Ort : osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Di Jun 23 2015, 13:44

Hallo Busenmaik.

Nachdem mein Hausarzt bei mir eine Gynäkosmatie festgestellt hatte, machte er mich nach ein paar Wochen bei einem weiteren Termin  darauf aufmerksam, dass man sich die Brüste auch wegoperieren lassen könne. Da ich aber erst letzten Herbst eine OP unter Vollnarkose hinter mir hatte, bei der ich fast abgenippelt wäre, war mein Bedarf an Operationen gedeckt.

Auf meine Äußerung hin, dass ich ein ständiges Ziehen in der Brust hätte, bot er sofort an, mir einen Büstenhalter zu verschreiben, was ich dann auch gern annahm. Ein paar Tage später bekam ich ein zweites Rezept von ihm, nämlich über einen 2. BH und eine Ausgleichprothese, da meine eine Brust ca. 1 Cup-Größe kleiner ist als die andere.

Unwissend wie ich nun mal bin, habe ich das 1. Rezept zur Geschäftsstelle der KK gebracht, das 2. Rezept mit der Post dahingeschickt.
Leider hat mir niemand gesagt, dass ich mit den Rezepten am besten in ein Sanitätshaus gegangen wäre, denn so lagen meine Verordnungen bei der Krankenkasse und niemand konnte etwas mit ihnen anfangen.

Seit gestern ist nun Bewegung in die Sache gekommen, die KK hat die Rezepte dem Sanitätshaus zugefaxt und die müssten inzwischen den Kostenvoranschlag an die KK geschickt haben. Nun warte ich auf die Dinge, die da kommen sollen und hoffentlich geht es jetzt etwas zügig, denn mein Busen braucht ganz dringend eine Stütze.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Mo Jun 29 2015, 16:12

Hallo zusammen,

es geht tatsächlich weiter: Heute traf ein Brief der KK bei mit ein, datiert am 23.06.15 !!!!! Warum der Brief 6 Tage braucht ist mir nicht ganz klar, jedenfalls schreibt man mir, dass man meinen Antrag so schnell wie möglich bearbeiten will, aber den Vorgang erst noch dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) vorstellen muss.

Immerhin will man mich umgehend benachrichtigen, sobald das geschehen ist.

Und schon wieder heißt es warten, warten, warten........

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Gudrun2 am Mo Jun 29 2015, 22:11

kanalritter schrieb:Warum der Brief 6 Tage braucht ist mir nicht ganz klar
bedenkts Du, daß m.W. die Post bundesweit streikt?

Möglicherweise kann Du die Sache beschleunigen, wenn Du selbst zur KK gehst ...

und die eventuell bittest, ein Fax statt Brief zu verwenden ...

LG Gudrun
avatar
Gudrun2
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 12.12.13
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Do Jul 02 2015, 11:37

Hallo Gudrun,

ich denke nicht, dass ich die Angelegenheit mit einem persönlichem Erscheinen bei der KK beschleunigen könnte, denn bevor der Medizinische Dienst kein "Grünes Licht" gegeben hat, passiert eh nichts. Jedenfalls dauert es jetzt keine 2 Wochen mehr, bis der Antrag wegen Nichtbeantworung als genehmigt angesehen werden kann, also lasse ich jetzt die Zeit ein wenig für mich spielen.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Gudrun2 am Do Jul 02 2015, 16:32

Hallo Kanalritter,

kanalritter schrieb:... persönlichem Erscheinen bei der KK
... das bezog sich auf den möglicherweise verspäteten Transport des Schreibens wegen Streik der Post ...

Auch ein Besuch beim Medizinischen Dienst wäre hier in Berlin 'ne Fahrt mit dem ÖPNV

Wobei ich mich aber frage, was der MDK damit zu tun hat. Die Genehmigung meiner diversen Maßnahmen/Verlängerungen habe ich immer mit der Krankenkasse geklärt. Auch bei der Bewilligung eines E-Stim-Gerätes zur Schmerz-Therapie war die Folge:

Orthopäde schreibt Verordnung / ich gehe zur TKK / die wendet sich an Vertragspartner / der schickt Gerät an mich.

Ich hätte vermutet, daß es mit 'nem BH ähnlich laufen würde.

kanalritter schrieb: Jedenfalls dauert es jetzt keine 2 Wochen mehr, bis der Antrag wegen Nichtbeantworung als genehmigt angesehen werden kann,
wie das? Nicht beantwortet == genehmigt?

LG Gudrun
avatar
Gudrun2
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 12.12.13
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Fr Jul 03 2015, 17:58

Hallo Gudrun.

Ich habe keine Ahnung, wie das in Berlin läuft, aber hier ist es so, dass ich mit der Verordnung des Hausarztes zum Sanitätshaus gehe, die erstellen einen Kostenvoranschlag und schicken ihm dem MDK zu, der dann darüber entscheidet, ob der Antrag genehmigt wird oder nicht.

Zum Absatz "Nicht beantwortet == genehmigt" lese selbst:

Nach der Prüfung des Kostenvoranschlages

Im Falle einer Zustimmung der Krankenkasse schickt diese den Bewilligungsbescheid an Ihr Sanitätshaus. Nun kann das Sanitätshaus Ihres Vertrauens die Versorgung durchführten. Wenn die Krankenkasse Ihre Versorgung für nicht notwendig oder zu teuer erachtet, werden Sie einen Ablehnungsbescheid erhalten. Gegen diesen Bescheid können Sie binnen eines Monats Widerspruch einlegen.

Die Fristen der Krankenkasse

Am 26.02.2013 mist das neue Patientenrechtegesetz in Kraft getreten. Eine zentrale Regelung dieses Gesetzes ist der neue §13 Abs. 3a SGB V, der zu einer beschleunigten Erbringung von Gesundheitsleistungen (hierunter fallen auch medizinische Hilfsmittel) führen soll. Hiernach gibt es feste Fristen für die Krankenkasse, in denen sie über einen Leistungsantrag (z.B. Kostenvoranschlag für ein medizinisches Hilfsmittel) entscheiden muss.

Diese betragen in der Regel drei Wochen. In den Fällen, in denen eine Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen erforderlich ist, verlängert sich die Drei-Wochen-Frist auf fünf Wochen. Allerdings muss für die Fristverlängerung die Krankenkasse dem Versicherten innerhalb der ersten drei Wochen mitteilen, dass eine Begutachtung durch den MDK erforderlich ist.

Erfolgt keine Entscheidung der Krankenkasse innerhalb der vorgenannten Fristen, gilt der Leistungsantrag als genehmigt (Genehmigungsfiktion!), es sei denn die Krankenkasse teilt vor Ablauf der Fristen dem Versicherten einen hinreichenden Entschuldigungsgrund für die Fristüberschreitung schriftlich mit. D.h. Sie können nach unentschuldigtem Ablauf der 3-Wochen- bzw. 5-Wochen-Frist die beantragte Leistung beanspruchen und zwar unabhängig davon, ob sie tatsächlich medizinisch erforderlich war oder nicht.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Di Jul 14 2015, 12:37

Hallo zusammen.

Endlich geht es weiter: Heute Morgen rief die KK bei mir an und fragte ob es mir möglich sei, am 16.07. um 9:00 Uhr einen Termin bei dem MDK wahrzunehmen. Man meinte noch, dass das alles etwas kurzfristig wäre, aber in Anbetracht der jetzt beginnenden Sommerferien habe ich natürlich zugestimmt, schließlich habe ich keine Lust wieder auf einen Entscheid zu warten.

Von meinem Wohnort bis zum MDK sind es rund 40 km, für norddeutsche Verhältnisse eine relativ geringe Entfernung. Nun bin ich gespannt, wie es mir dort ergehen wird.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Fr Jul 17 2015, 13:54

Hallo zusammen.

Gestern hatte ich meinen Termin beim MDK, wo ich von einem Frauenarzt betreut wurde. Nach gefühlten 1000 Fragen hat er mir die Brust vermessen und kam zum gleichen Ergebnis wie meine Frau und die Dame aus dem Sanitätsgeschäft: Die Brüste sind fast gleich groß, so hatte sich das Thema "Brustausgleichsprothese" dann ganz schnell von selbst erledigt, dabei hätte ich schwören können, dass die rechte Brust kleiner ist. Zum Abschluss des Gesprächs meinte der Arzt noch, dass er mir den Besuch bei einem Brust-Zentrum empfehlen würde und er wollte meinem Hausarzt eine Adresse mitteilen, denn nicht in allen Brustzentren werden auch Männer behandelt (Ich fordere die Gleichberechtigung für uns Männer).

Am Nachmittag fuhr ich in mein Sanitätshaus, um mir einen BH zu kaufen. Das gestaltete sich Anfangs als etwas problematisch, da kein BH mit einem UBB von 115-120 vorrätig war. Um die richtige Körbchengröße herauszufinden, ließ mich die Verkäuferin einen BH mit einem UBB von 100 anprobieren, zu unser beider Erstaunen ließ der sich sogar verschließen. Da die Körbchen von dem BH hervorragend passten, wurde mir der Vorschlag gemacht, eine BH-Verlängerung annähen zu lassen. Nach nur 10 Minuten war das erledigt (ohne Berechnung vom Sanitätshaus), und nachdem ich eine Selbstbeteiligung von 20 Euro bezahlt und noch einen zweiten BH bestellt hatte, fuhr ich nach Hause.

Dort zog ich den BH an und war angetan von dem guten Sitz, das Wippen der Brüste ist Geschichte und das Beste an der ganzen Sache: Zum ersten Mal seit langer Zeit habe ich keine Schmerzen mehr im Nacken und in der Schulter. Fazit: Mir bringt der BH eine ganz neue Lebensqualität, auf die ich nicht mehr verzichten möchte.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter

avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Rene am Fr Jul 17 2015, 19:27

Na das hört sich ja gut an Smile
avatar
Rene
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.03.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am So Jul 19 2015, 10:53

Hallo Rene.

Regelrecht begeistert bin ich von dem angenehmen Tragegefühl, da fängt für mich alten Zausel doch glatt ein neuer Lebensabschnitt an.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter
avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von kanalritter am Mi Jul 22 2015, 17:36

Hallo zusammen.

Schon seltsam, dass man sich als Mann so schnell an das Tragen eines Büstenhalters gewöhnen kann, aber das mag auch wohl daran liegen, das er wirklich gut sitzt und nichts zwickt und zwackt. So gesehen war es doch die richtige Entscheidung, ein Sanitätshaus aufzusuchen und sich von Fachfrauen beraten zu lassen.

Nun bin ich sehr gespannt, wann der von mir am 16.07. bestellte 2. BH zur Abhohlung bereit liegt, übrigens das gleiche Modell und Farbe wie bei dem ersten BH (http://www.anita.com/shop/de_global/produkte/bh/spezial-bh-clara-4f23a0.html), den ich in "Hautfarben" erworben hatte.

Mit besten Grüssen

Der Kanalritter

avatar
kanalritter
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 26.04.15
Alter : 66
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Guscht am Do Jul 23 2015, 10:32

Hallo Kanalritter,

ein schlichter BH, der Anita Clara, ist wahrscheinlich nicht sehr auffällig unter der Kleidung. Die Farbe deep würde mir auch sehr gut gefallen.
Momentan habe ich rote, blaue, lachsfarbene und auch hautfarbene BH's an. Wenn Du Dich erst an das tägliche tragen eines Büstenhalters gewöhnt hast, wirst Du irgendwann auch etwas aufwändigere Teile tragen. Mir ist es jedenfalls so gegangen.

Alla hopp
Guscht
avatar
Guscht
Aktiver User
Aktiver User

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 61
Ort : Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Busipanda am Do Jul 23 2015, 11:10

Ist in der Tat ein schlichter BH. Entscheidend ist ja die Passform und das Gefühl, das man beim Tragen hat. Das Thema "Wie viel BH ist gewünscht?" ist ja leider ein bisschen sexuell vorgeprägt. Solange überall die Models von den Werbeflächen mit BHs zwei Nummern zu klein und zu eng hängen, um möglichst pralle Dekolletees zu propagieren, wird man(n) mit einem schönen Spitzen-BH oder BHs, die stark formgebend sind schnell in die Fetischecke gestellt. Interessanterweise ist mir aber zunehmend bewusst geworden, dass es - solange man nicht ohne Hemd oder Shirt umherläuft - fast egal ist, welchen BH man drunter trägt. Die Brust ist vorhanden, die ist demnach auch so weit sichtbar, wie vorhanden. Effekte, sofern man die will, erzielt man nur über mehr Brust oder Einlagen. Sobald das Hemd oder das Shirt drüber ist, ändert sich nur die Form. Ein angehobener Busen ist dabei meistens wirksamer, als ein ungestützter, aber genau das wird bei Männern weniger drauf geachtet, als bei Frauen. Ich persönlich achte mittlerweile weniger auf die Effekte, sondern trage, was mir gefällt und sich nicht brutal durchs Shirt durchdrückt. Da darf dann schon mal ein bisschen Dekolletee mit dabei sein, ist ja eh nur für mich selbst. Bin ja gespannt, wie sich das bei Dir entwickelt. Smile
avatar
Busipanda
Foren- Profi
Foren- Profi

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 15.11.13
Alter : 58
Ort : Berlin

http://maennerbusen.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Tipps zum BH-Kauf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 23 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 23  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten